Willkommen beim Scalextriker

Diese Seite beschäftigt sich mit voller Absicht mit etwas, was in einem Hobby das ohnehin nur wenige Leute betreiben, auch noch eine geradezu verschwindend geringe Zielgruppe anspricht. Beste Voraussetzungen also für wenige "Follower" und Leser :-)
Da ich oft erfolglos nach guten deutschsprachigen Infos zu Scalextric gesucht hatte dachte ich mir: "Machs halt selber". Ich hoffe Euch gefällt's.

Das Hobby heisst Slot-Racing. Jeder der dieses Hobby nicht betreibt, kennt es wohl eher als "Autorennbahn" oder noch eher als "Carrerabahn" - Mööööp! Da sind wir gleich bei dem Problem. Wir beschäftigen uns eben nicht mit dem Marktführer Carrera, sondern mit dem englischen Original Scalextric.

Ja richtig: Scalextric nimmt in Anspruch, die Autorennbahn Ende der 50er erfunden zu haben. (Wikipedia Link dazu) Erst danach kamen zahlreiche andere Hersteller auf den Markt, von denen heute im deutschsprachigen Raum vor allem Carrera bekannt und marktführend ist. International haben beide Hersteller einen ähnlichen Bekanntheitsgrad. Im Ursprungsland England ist das Verhältnis von Carrera und Scalextric etwa umgekehrt wie in Deutschland.

Genug zur Vorgeschichte. Hier gehts um das Scalextric-System. Im deutschsprachigen Raum eine echte Randgruppe. Umso mehr macht eine Seite für dieses System Sinn, denn für "die anderen" gibt es ja ein nahezu unüberschaubares Angebot an Lesestoff.

Zum Abschluss dieser Einleitung betone ich, daß ich keine geschäftlichen Verbindungen zu Scalextric und dem deutschen Vertrieb habe und diese Seiten nicht kommerziell sind. Links zu kommerziellen Anbietern werden entsprechend gekennzeichnet.

Kommentare

  1. Cool, dass Du etwas dazu aufgelegt hast. Ih habe noch nicht lange meine Scalextric-Schienen, bin aber der Meinung, dass Sie bis auf den geringeren Spurabstand keinen Nachteil ggü. Carrera 124/Evolution haben, im Gegenteil, das Material ist viel besser und das Klicksystem ist mal richtig durchdacht - bei der Classic- als auch der Sport-Schiene.
    Vielleicht begegnen wir uns ja mal, denn Hürth und Weilerstwist sind ja praktisch benachbart.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Meistgelesenes der letzten 30 Tage